Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Zett – Das Magazin der Zürcher Hochschule der Künste – 1 – 2013

ValérieReding,Luxemburg,wohntinZürich. Departement Kunst & Medien, BA Medien & Kunst, Mediale Künste. Ak- tuelle Projekte: vierstündiges Video «Gender Me- tamorphosis», experimentelles Projekt zwi- schen Ton, Tanz, Performance und Identität; Fertigstellung meines Portfolios als Makeup Artist; Auslandsemester organisieren. Freud und Leid im Studium. FREUD: immenser Fundus an technischem Arbeitsmaterial; passionierte und engagierte Dozenten; freies Studium mit einer Fülle an zusätzlichen disziplinenüber- greifenden und horizonterweiternden Lehr- veranstaltungen. LEID: zu wenig Zeit, um das riesige Angebot vollends auszukosten; keine Tanz- und kaum Sportkurse in den ZHdK- Gebäuden; chronischer Schlafmangel. Drei Wünsche an die gute Fee: funktionierende Sinne, Verstand und die Fähigkeit, bis ans Lebensen- dezuträumenundzulernenzumvollumfäng- lichen Erfahren der Welt; unerschöpfliches Angebot an Jobs und kreativen Projekten mit finanzieller Sicherheit; Head Makeup Artist an der Pariser Fashion Week. Zum Toni-Areal: viel Raum sowie inspirierende Begegnungen und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Menschen aus allen Departementen. David Schürch, Aarau, wohnt in Aarau. Departement Design, MA Design, Kommunikation, Erkenntnis-Visua- lisierung (Abschluss BA Design, Scientific Visualization). Aktuelle Projekte: Master-Arbeit «Ein digitales Freilichtmuseum auf fossilen Dinosaurierfährten im Kanton Jura»; Auf- bau einer kleinen Firma mit zwei Kollegen. Freud und Leid im Studium. FREUD: umgeben von kompetenten Studis und Mentoren; selbst definierte Aufgaben; alles (beinahe) immer und überall verfügbar; Support des ITZ; Ko- operationspartner; Freiheiten und Zeit, die man im Arbeitsalltag vermisst; Arbeitsweg; Feierabendbier. LEID: Suche nach dem Nutzen der Designforschung; der Elfenbeinturm und seine Bewohner; die Ausrede: «Im Toni wird alles besser.» Drei Wünsche an die gute Fee: stets ein überzeugendes Argument auf Lager zu haben; Nerven aus Stahl und bunte Foulards für alle (nicht nur Designer). Zum Toni-Areal: dass im Toni wirklich alles besser wird!

Pages