Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Zett – Das Magazin der Zürcher Hochschule der Künste – 1 – 2013

Auszeichnungen, Veranstaltungen und Vermischtes

60 Zett 1–13 auszeichnungen Wettbewerbs- erfolge Musik Am diesjährigen Musikpreis der Kiefer Hablitzel Stiftung und des Schweizerischen Tonkünstlervereins gehen die ersten drei Plätze an ZHdK-Studierende: Den 1. Preis erspielte sich Flötist Rafael Zolkos, Klas- se Philippe Racine, der 2. Preis wurde der Flötistin Tatjana Pimenova, Klasse Maria Goldschmidt-Pahn, verliehen und den 3. Preis erhielt der Sänger Milan Siljanov, Klasse Scot Weir. Hochgesang im Wagner-Jahr: Mezzoso- pranistin Isabel Pfefferkorn, Studentin von Lina Maria Akerlund, hat vom Vorarl­ berger Wagner-Verband ein Stipendium zugesprochen erhalten. Und Estelle Poscio, die aktuell in der Klasse von Jane Thorner- Mengedoht studiert, wurde als eines von zwanzig jungen Talenten für das jährlich stattfindende «Young Singers Project» der Salzburger Festspiele aus über 400 Nach- wuchssängerinnen und -sänger ausgesucht. Liebling des Publikums: Mark Jun Kun Xiao, Querflötenklasse Matthias Ziegler, hat am August-Everding-Musikwettbewerb der Konzertgesellschaft München den 3. Preis und den Publikumspreis gewonnen. Maria Carolina Coimbra, Harfenstudentin von Sarah O’Brien, hat am 4. Concorso Interna- zionale di Arpa «Marcel Tournier» in Italien den 1. Preis der Kategorie B gewonnen. Das Duo Peperoncino Rosso mit Pianistin Lora-Evelin Vakova (Klasse Eckart Heili- gers) und Violinist Stefan Tarara (Klasse Zakhar Bron) hat an der Orpheus Swiss Chamber Music Competition den 3. Preis gewonnen. Chiara Enderle, Violoncellostudentin im Bachelor Musik bei Thomas Grossenbacher, hat den 1. Preis an der IX Witold Lutoslawski International Cello Competition gewonnen. Nachdem Vojin Kocic (Bild), Gitarrenstu- dent von Anders Miolins, 2012 bereits an der World Guitar Competition in Novi Sad und an der renommierten IX European Classical Guitar Competition «Enrico Mercatali» der 1. Preis zugesprochen worden war, erreicht uns die dritte Erfolgsmeldung: An der Internati- onal Guitar Competition «Agustín Barrios» 2012 in Italien gewann er den 2. Preis und den Spezialpreis für die beste Interpretation der Werke von Barrios. (dhu) Orchesterstellen Musik Aktuelle und ehemalige Studierende der Dirigierklasse von Johannes Schlaefli er- obern Konzertbühnen rund um den Globus: Soeben hat Piero Lombardi die Audition um die Fellowship am Royal Northern College of Music in Manchester gewonnen. Die Lucerne Festival Academy wird aus Anlass ihres Jubiläums ein Alumni-Ensemble zusammenstellen und im Herbst 2014 fünf Projekte in Zürich, London, New York und Beijing realisieren. Als Dirigent aller fünf Projekte wurde Chin-Chao Lin angefragt. Alumnus Ciarán McAuley wurde kürzlich ausgewählt, einer der beiden Fellows in der Sommerakademie des Tanglewood Music Center in Boston zu sein, und Patrick Lange, dieser Tage regelmässiger Gast an Häusern wie Covent Garden und Staatsoper Wien, wird im Herbst seine erste eigene Produktion am Opernhaus Zürich haben. Dabei wird ihm die ZHdK-Dirigierklasse aus nächster Nähe über die Schulter gucken können. Alumnus Philippe Bachs Erfolgsliste ist ebenfalls lang. Aktuell fungiert er als Generalmusikdirektor in Meiningen und hat die Dirigierklasse der ZHdK eingeladen, in der kommenden Sai- son für eine Woche ein Konzertprogramm mit seinem Orchester einzustudieren und aufzuführen. Violoncellistin Hyun Kyung Chang (Klasse Orfeo Mandozzi) wird künftig im korea- nischen Radioorchester Seoul zu hören sein. Violoncellist Alexander Gropper (Klasse Thomas Grossenbacher) nimmt Platz im Orchester des Bayerischen Rundfunks. Violinist Linus Roth (Alumnus Klasse Josef Rissin) hat eine Professur an der Musikhoch- schule Augsburg erhalten. Maria Opotskaya, Violastudentin der Klasse Christoph Schiller, hat bei der Philharmonia der Oper Zürich das Probespiel für die Vollzeit-Bratschenstelle gewonnen. Violinist Hed Yaron-Mayersohn (Klasse Nora Chastain) hat das Probespiel für die Orchesterakademie der Berliner Philhar- moniker und Antonio Neilley-Menendez de Llano, Tubastudent von Anne Jelle Visser, dasjenige für die Stelle des Solotubisten der Malmö Opera in Schweden gewonnen. (dhu) Wettbewerbs- erfolge Tanz Prix de Lausanne: Für den renommierten internationalen Ballettwettbewerb Prix de Lausanne haben sich Ende 2012 erneut Studierende der Tanz Akademie Zürich (taZ) qualifiziert. Die Vorselektion – von einer internatio- nalen Jury durchgeführt – wurde von den taZ-Studierenden Tigran Sargsyan und Yuiko Adachi erfolgreich bestanden. Tigran Sargsyan überzeugte mit seiner Leistung und erreichte das Halbfinale. Die am Prix de Lausanne gemachten Erfahrungen werden Tigran auf seinem Weg, ein professioneller Tänzer zu werden, unterstützen. Die taZ ist eine der offiziellen Partnerschulen des traditionellen Wettbewerbs. Berliner Tanzolymp: Am diesjährigen Berliner Tanzolymp konnten taZ-Studierende erneut grosse Erfolge fei- ern. Der internationale Wettbewerb, an dem dieses Jahr rund 1000 Kinder und Jugend- liche aus 40 Ländern teilnahmen, wurde in verschiedenen Tanz- und Alterskategorien ausgetragen. Alle drei Wettbewerbsteilneh- mer der taZ kehrten mit Medaillen aus Berlin zurück. Die drei überzeugten mit ihren her- vorragenden Leistungen die internationale Jury, die sich aus den Bereichen Kultur, Tanz und Medien zusammensetzte. Kategorie «Staatliche Ballettschulen Klassischer Tanz»: Laura Fernandez (Bild oben), Silberme- daille, Alterskategorie 13–15 Jahre; Patrick Bruppacher, Goldmedaille, Alterskategorie 16–18 Jahre; LeonardoBasilio, Goldmedaille, Alterskategorie 19–21 Jahre. Der Tanzolymp Berlin feierte dieses Jahr sein 10-Jahr-Jubi- läum. Anlässlich der Jubiläumsfeier hatten unter anderen 22 Studierende des Haupt- studiums der taZ die Ehre, an der grossen Jubiläumsgalavorstellung teilzunehmen.  Vojin Kocic

Pages