Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Zett – Das Magazin der Zürcher Hochschule der Künste – 1 – 2013

rubrik Zett 1–13 61 Sie präsentierten Ausschnitte aus Heron Nobres Choreografie «Suite Classique» welche eigens für die Schule kreiert wurde. Die Vorstellung fand im geschichtsträchtigen Admiralspalast in Berlin statt. Im Publikum sassen nebst den vielen Tanzbegeisterten auch die Mitglieder der internationalen Jury. (Luisa Sirianni) Hirschmann- Stipendien 2012 14 Master-Studierende der ZHdK erhielten im letzten Jahr eines der begehrten Hirsch- mann-Stipendien. Damit hat die ZHdK von allen Schweizer Fachhochschulen die meisten Stipendiaten in diesem Programm gestellt. Die Stipendiaten studieren in den Master-Studiengängen Fine Arts, Art Edu- cation, Composition & Theory und Musik- pädagogik. Mit dem Stipendienprogramm fördert die Hirschmann-Stiftung Master- Studierende, die sich durch eine überzeu- gende Leistungsbereitschaft in ihrem Fach und durch zusätzliches Engagement über das Studium hinaus auszeichnen. (Philipp Kotsopoulos) Neue Homepage von Scientific Visualization «Scientific Visualization – ein ordentlicher und auf Fakten beruhender Expressionis- mus» – dieses Zitat der Designjournalistin Noriko Takiguchi empfängt die Besuche- rinnen und Besucher auf der neuen Website der Vertiefung Scientific Visualization. Seit Herbst 2012 ist die Vertiefung mit einer eigenen Portalseite im ZHdK-Look im Internet präsent. Sie vermittelt Methoden und Haltung des wissenschaftlichen Illus- trators, der wissenschaftlichen Illustratorin, verschafft einen umfangreichen Einblick ins Curriculum, stellt Kooperationspro- jekte mit Praxispartnern vor und weist auf öffentliche Vortragsreihen der Vertiefung hin. Ergänzend dazu werden auf dem Blog «visdom» Visualisierungsprojekte vorgestellt. (Rahel Arnold, Niklaus Heeb) www.zhdk.ch/vsv http://blog.zhdk.ch/visdom Mapping the City Der Studiengang Master of Arts in Design veranstaltet einmal jährlich einen interdis- ziplinären Themenworkshop mit Master- Studierenden unter der Leitung von renom- mierten Gästen aus der internationalen Design-, Kunst- und Forschungsszene. Der Workshop im März stand unter dem Leitthe- ma «Mapping the City – Design-Strategien im urbanen Raum». Während vier Tagen haben sich sechs Arbeitsgruppen aus unter- schiedlichen Perspektiven mit dem urbanen Raum auseinandergesetzt. Im Zentrum stand der Austausch von Ideen, Methoden und Visionen im Umgang mit der Stadt aus der Perspektive von Design, Kunst und Theorie. Folgende Gäste aus Forschung, Philosophie, Design, Kunst, Musik, Architektur und Inno- vationsstrategie nahmen am Workshop teil: Paul Beardsley (Disney Research, Zürich), Invisible Playground, Berlin, der Zürcher Musikproduzent Simon Grab, Christian Labonte (Audi Urban Future Initiative, Ingolstadt/D), Hosoya Schaefer Architekten Zürich, Gijs van Wulfen (Forth Innovation Method, Utrecht/NL). (Karin Zindel) www.master.design.zhdk.ch/news/ mapping-the-city Laura Fernandez «Exploring hidden structures» mit Christian Labonte (links) von Audi Urban Future Initiative

Pages