Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Zett – Das Magazin der Zürcher Hochschule der Künste – 2 – 2015

 / Zett 2–15 27 Geschwindigkeit und Überschuss auf eine Art vereint, die sowohl Digitalgeborene wie auch digitale Immigranten nachvollziehen können». So fand die Kritik zur Ausstellung denn auch im Juni statt. Im Vorfeld der Show, damit diese dann vor allem leben möge. Sie lebt sehr gut so. Nach Zürcher Methode. * Bigna Pfenninger lebt und arbeitet in Zürich (bigna@thedrawbridge.org.uk). Zürich Kritik. Master Fine Arts Degree Show 2015 11. bis 27. September, täglich 10–18 Uhr Förrlibuckstrasse 178, 5. Stock, 8005 Zürich Eröffnung: Donnerstag, 10. September, 18 Uhr Mit Arbeiten von Baggenstos/Rudolf, Julie Bärz, Pietro Castano, Sonja Feldmeier, Sayumi Fukushima, Ergör Gökçe, Michael Günzburger, Philipp Hänger, Bleta Jahaj, Eunkyung Jeong, Karin Kurzmeyer, Sandra Lang, Miri- am Laura Leonardi, Esther Mathis, Nicolasa Navarrete, Wanda Nay, Andrea Palamarcˇuková, Katherine Patiño Miranda, Leila Peacock, Maria Pomiansky, Kathrin Schmid, Thorsten Strohmeier, Tim Wandelt, Julia Weber, Lauren Wildbolz, Alper Yagcioglu. «Practice: In the absence of chairs» aus «Urbanidad y Nuevas Maneras» (2013–) von Katherine Patiño Miranda. Bild: © Katherine Patiño Miranda

Übersicht